Am 10.03.2017 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.
Unsere bisherige 1. Vorsitzende, Petra Balletshofer, wurde in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt.

Neuer Schatzmeister wurde Uwe Ramm, der im vergangenen Jahr unsere Sponsoren und Ehrengäste betreute.
Dieses Aufgabe wird er natürlich weiter begleiten.


Anton Wenninger wurde zum Touristikleiter gewählt.


Unser langjähriger Jugendleiter und -trainer Werner Rothhuber wurde ebenfalls für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt.


Wir wünschen allen Vorstandsmitgliedern stets gutes Gelingen bei allen anstehenden Entscheidungen und Veranstaltungen.
Bericht: Petra Balletshofer
Der frühe Vogel fängt den Wurm!
Wer Erfolg haben will, muß früh anfangen zu trainieren. Nach diesem Motto ist eine kleine Gruppe aus dem Süden Deutschlands aufgebrochen und hat die Alpen bei Schnee und Eis überquert um den „Moto Club Lonigo“ zu besuchen. Vier Tage Training waren angesagt und wurden auch eisern durchgezogen, selbst Regen am letzten Tag wurde genutzt um auch mit diesen Bedingungen klar zu kommen. Nach der langen Winterpause war es für alle wichtig wieder einige Runden zu drehen. Von Tag zu Tag bekamen die Fahrer wieder mehr Sicherheit.
Organisiert wurde das Training von Robert Grichtmaier aus Kirchseeon, ihm ein herzliches Dankeschön.


Bild: Weinhold
Weil´s so schön war!
Weil es beim letzenmal so schön war, ist die Jugendgruppe des AMCH am 04.03.17 gleich wieder zum Schlittshuhlaufen ins Curt Frenzel Stadion gegangen. Die Jugendgruppe kann es kaum noch erwarten, dass es endlich wieder auf dem Sandplatz mit den Motorrädern losgeht.

Hier geht es zu den Bildern.
IMG-20170304-WA0021

Bild: Rothuber
Aktive Jugend
Wer fit sein will muss alles nutzen, so war die Jugendgruppe des AMCH am 18.02.17 im Curt Frenzel Stadion beim Schlittshuhlaufen.

Hier geht es zu den Bildern.
IMG-20170121-WA0024

Bild: Rothuber
AMC im Goldenen Saal
Am 16.02.17 wurden Markus Brandhofer und Philip Schmuttermayr von der Stadt Augsburg für Ihre sportlichen Erfolge geehrt.


(v.l.) Markus Brandhofer, Philip Schmuttermayr und OB Dr. Kurt Gribl
Bild: Balletshofer
Ländervergleich Deutschland ./. Dänemark in Ludwigslust
18.03.2017
Nach etwa 12 Stunden Dauerregen begann das Rennen bei schwierigen
Bahnverhältnissen.
Jonas hatte gleich im ersten Lauf auf 2. Position kurz vor dem Zieleinlauf einen
Sturz und wurde disqualifiziert. Danach wollte es nicht mehr so recht laufen –
die Abstimmung der Maschine im ersten Rennen der Saison passte nicht.
Zum Schluss gewannen die starken Dänen mit einem 47 zu 37.
Es kann nur besser werden…..
Für den 1./2. April wurde Jonas zu einer Sichtungsveranstaltung des ADAC
Juniorkaders nach Landshut eingeladen.
am 8./9. April nimmt er am Sichtungslehrgang des DMSJ-Kaders in Berghaupten teil.
Bericht: Wilke
< Bild: AK Fotografie
2. Platz beim 4 Länderkampf
Am Samstag, den 18. März, fand in Ludwigslust, der „4-Länderkampf“ statt.
Unser STC Fahrer Nils Oliver Wessel war mit dabei.
Am Ende des Tages erreichte das deutsche Team einen hervorragenden 2. Platz zu dem wir recht herzlich gratulieren.

Ergebnisse:
Dänemark 46
16. Tim Sorensen (3,3,3,2) 11
17. Kasper Andersen (Fd,2,3,3) 8
18. Jason Jorgensen (2,3,3,3) 11
19. Jonas Jeppensen (2,3,3,3) 11
20. Jonas Seifert (2,3,R) 5


Deutschland 36
1. Michael Härtel (3,3,Fd,3) 9
2. Dominik Möser (3,2,2,2) 9
3. Richard Geyer (2,2,2,1) 7
4. Fabian Wachs (2,0,1,1) 4
5. Niels-Oliver Wessel (3,2,2) 7


Norwegen 25
6. Espen Sundvor (3,1,1,F,1) 6
7. Maximillian Pott (DE) (1,1,2,1) 5
8. Kenneth Klipper Smith (1,1,1,2) 5
9. Glenn Moi (1,1,2,2,3) 9
10. Geen rijder


Niederlande 4
11. Romano Hummel (0,2,R,0,N) 2
12. Mika Meijer (F,0,0,Fd,N) 0
13. Leon Arnheim (DE) (Fd,0,0,0,0) 0
14. Geen rijder
15. Henk Koonstra (1,R,1,R) 2
Drift on Ice
Am Sonntag, den 22. Januar, fand auf dem zugefrorenem Waldbad Oberau, bei Meißen, das diesjährige „Drift on Ice“ statt.
Unser STC Fahrer Dennis Helfer war zum ersten Mal mit dabei.
Zum Schluss erreichte Dennis einen hervorragenden 4. Platz zu dem wir recht herzlich Gratulieren.

IMG-20170123-WA0000 IMG-20170123-WA0004 IMG-20170123-WA0005
Eisspeedway Steingaden
Bei besten Bedingungen in Steingaden am Sonntag fuhr Frank Zorn ein Maximum beim Eispeedwayrennen in Steingaden.
Auch Charly Ebner Junior fuhr ein absolut starkes Rennen. Günter und Erich wünschten ihm viel Glück. Wir wünschen dem Halbbruder von Mikey Jacopetti weiterhin Hals und Beinbruch.
Ergebnisse und Punkte könnt ihr aus dem Programm lesen.
Bilder folgen.
gez. Erich Scheunemann

IMG-20170122-WA0004IMG-20170122-WA0005IMG-20170122-WA0006
(v.l.) Günter Scheunemann, Charly Sheen Ebner und Erich Scheunemann
Bild: Scheunemann